Beratung und Verkauf von funkgestützten Computer-Satteldruckmeßsystemen für Anwender in:

Sattlerei - Reitsport - Tiermedizin

Die flexible und anatomisch geformte medilogic-Sensormatte ermöglicht die Erfassung der Druckverteilung auf dem Pferderücken. Das komplexe Zusammenspiel der Kraftwirkungen zwischen Pferd, Sattel und Reiter wird in der relevanten Bewegungssituation oder im Stand gemessen und in der Analysesoftware ausgewertet.

Es wird sichtbar, in welcher Bewegungsphase und an welchen Stellen der Sattel unerwünschte Druckspitzen am Rücken des Pferdes verursacht. Ebenso zeigt sich die Gewichtsverteilung des Reiters.

Die Kombination der funkgestützten Satteldruckmessung mit der Videoaufzeichnung ermöglicht eine synchrone Beurteilung der Druckverteilung und der Reitbewegung. Sie können sich somit ein Bild machen, wie sich die Kräfteverteilung in den verschiedenen Gangarten verändert. Neben dem Einfluss von Gangart und Reitergewicht beeinflusst die Technik des Reiters die Druckverteilung und geht somit in die Analyse mit ein.

Die objektivierte Druckmessung unter dem Sattel dient der Kontrolle und Optimierung der Sattelpassform. Damit bietet das medilogic-Meßsystem z.B. dem Sattler die hervorragende Möglichkeit, seine Arbeit zu kontrollieren und dokumentieren. Der Reiter erhält darüber hinaus ein Feedback über seinen Reitstil.

Die Steuerung und Auswertung der Satteldruckmessung erfolgt in der bewährten Software der T&T medilogic Medizintechnik GmbH. Die Datenerfassung erfolgt wahlweise mittels Funkübertragung oder des medilogic Dataloggers.

Technische Daten


Messmatte:

Anatomisch geformte flexible Messmatte in der Größe: ca. 880 mm x 79 0mm

Messfläche: ca. 680 x 710 mm mit 446 SSR-Sensoren

Messbereich: zwischen 0,2 und 10 N/cm2

Abtastfrequenz: 60 Hz, 120 Hz

Software:

Online-Anzeige der Messwerte inkl. synchroner Videoaufzeichnung

Auswertung der Druckverteilung in Maximal- / Durchschnittsdruck und Momentanwertverlauf

Lage des Druckschwerpunktes

Darstellung: 3D-Sattelform, Isobaren-, Sensordarstellung

Farbausdruck der Messergebnisse

Computer (Mindestausstattung):

x86 kompatibler Prozessor

Farbmonitor / -display mit min. 800 x 600 Pixel bei 16 Bit Farbiefe, ab DirectX 8

1 freier USB-Anschluß

1 freie USB-Schnittstelle ,falls Drucker direkt angeschlossen werden soll

1 freier FireWire (IEE1394) oder USB-Anschluss für digitale Videokamera

Festplattenspeicherbedarf:
(empfohlen: ab 2 GB)
ca. 10 MB für Programminstallation,
0-30 MB für evtl. Windows- Aktualisierungen,
ca. 1 MB pro Messung

Windows 2000 / XP / Vista / Windows 7 / Windows 8

Systembeschreibung:

Die Datenübertragung der Messwerte zwischen Messmatte (auf dem Pferderücken) und dem Computer erfolgt per Funk. Es ist ein Bewegungsradius von bis zu 100 m realisierbar. Somit kann das in der Praxis relevante Bewegungsverhalten untersucht werden.

Durch die Sofortanzeige in der Software kann der Untersucher schon während des Reitens einen Überblick über die Druckverteilung bekommen. Bei Bedarf können die Messwerte auch im Sendegerät mit eingebautem Datalogger zwischengespeichert werden. Hierbei wird ein vorher konfigurierter Messablauf während des Ritts automatisch durchgeführt.

In der Zeitlupenwiedergabe am Computer erfolgen später detaillierte Auswertungen hinsichtlich der Druckverteilung und des Schwerpunktes bei unterschiedlichen Reitmanövern. Das gleichzeitig nutzbare Videomodul erleichtert die Interpretation der Daten, da jederzeit nachvollziehbar ist, in welcher Situation die Druckverteilung auftrat.

Die Analyse zeigt lokale Druckpunkte, die mit den 446 Sensoren unter dem Pferdesattel gemessen werden. Es kann damit sowohl die Sattelanpassung als auch die Reittechnik beurteilt und ggf. optimiert werden.

Das medilogic Satteldruckmeßsystem

Weitere Links: